Angebote

Veranstaltungen

Berufliche Fort- und Weiterbildung

Portraits junger Menschen in zuhörender Position

Die in den Arbeitsfeldern entstehenden Bedarfe an Fort- und Weiterbildung werden in jährlichen Konferenzen mit Fortbildner/innen der Akademien reflektiert. Insbesondere der für diese Aufgabe beauftragte Fachbeirat Personalentwicklung wirkt hier zusammen mit der Geschäftsstelle.

Ergebnisse können die Entstehung bundesweiter Modellprojekte sein, bei denen unser Fachverband kooperiert ("Mitveranstalterschaft") oder regionale Weiterbildungen in eigener Regie der Akademien, die durch diese Reflexion angestoßen werden.

Die gesamte Angebotspalette aller katholischen Fortbildungsakademien in Deutschland finden Sie unter deren gemeinsamer Homepage: www.caritas-akademien.de

 

Beratung in den Arbeitsfeldern des Gesundheitswesens und der Altenhilfe

Nie zuvor hatte Beratung im Bereich des Gesundheitswesens, der Altenhilfe und der Palliative Care eine so große Bedeutung. In den neueren gesetzlichen Regelungen wie dem Pflegestärkungsgesetz II und III und dem neuen Hospiz- und Palliative Gesetz gewinnt Beratung an Relevanz und entwickelt sich zu einem eigenen Tätigkeits- und Leistungsbereich im Gesundheitswesen und der Altenhilfe.

Darüber hinaus wird es vor dem Hintergrund der Bevölkerungsentwicklung, des zu erwartenden eklatanten Fachkräfte- und Personalmangel (in allen Sektoren) bei gleichzeitig zunehmenden Pflegebedarf immer wichtiger werden, Menschen mit Pflege- und Unterstützungsbedarf sowie deren Angehörigen fachlich und psychosozial so zu stärken, dass sie ihre Situation möglichst lange und vor allem gesund bewältigen können.
Hierfür braucht es über die pflegefachlichen Kompetenzen hinaus steuernde und beratende Kompetenzen sowie die Fähigkeit systemisch zu denken und zu handeln.
Beratung in diesem Sinne geht nicht nebenbei und ist den Berufsgruppen der Pflege und der Medizin nicht a priori gegeben. Vielmehr braucht es über berufliche Qualifikationen und einschlägige Studiengänge hinaus eine fundierte Beratungsqualifikation.

9 Pflegefachkräfte aus dem Bereich der Überleitungspflege im Krankenhaus, der ambulanten Pflege und der stationären Altenhilfe, einer Fachstelle für Pflegende Angehörige sowie der Hospizarbeit haben sich im Rahmen der modularisierten Weiterbildung zur Beratung in den Arbeitsfeldern des Gesundheitswesens und der Altenhilfe an der Katholischen Akademie für Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen mit diesem Ansatz von Beratung vertieft auseinandergesetzt und ihre Beratungskompetenzen erweitert.

Weiterbildung Beratung im GesundheitswesenAbschluss und Zertifikatübergabe der „modularen Weiterbildung für Beratung in den Arbeitsfeldern des Gesundheitswesen und der Altenhilfe“Rosi Schmidpeter

Der feierliche Abschluss mit Zertifikatsübergabe fand am 23.09.2016 statt.
"Ich habe eine gute Struktur für die Beratung erhalten und weiß nun was Beratung ist."
"Die Weiterbildung hatte sehr viel Tiefgang. Man kann sie nur weiter empfehlen".
"Ich habe erwartet, Checklisten für Beratungsgespräche zu erhalten. Diese habe ich nicht bekommen und das war gut so."
So ein paar Stimmen aus der abschließenden Runde. Insgesamt also "eine beruflich, wie auch persönlich bereichernde Weiterbildung."
Die Weiterbildung wurde modularisiert konzipiert und umfasste insgesamt 230 Stunden. Sie wurde in Kooperation mit dem Verband Katholischer Altenhilfe in Deutschland e.V. durchgeführt.
Die nächste Qualifikation beginnt in der Katholischen Akademie in Regensburg mit dem Basismodul am 05.12.2016.

Information und Kontakt:

Agnes Bachmann,  Leiterin der Katholischen Akademie für Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen in Bayern, Ostengasse 27 in 93047 Regensburg.
E-Mail: a.bachmann@katholischeakademie-regensburg.de

Das Programm der Weiterbildung im Internet finden Sie hier