URL: www.vkad.de/presse/presse/pflegt-die-pflegenden-der-vkad-zu-besuch
Stand: 25.06.2018

Pressemitteilung

Pflegt die Pflegenden! Der VKAD zu Besuch im Bundesministerium für Gesundheit

Vertreter/innen des katholischen und evangelischen Altenhilfefachverbandes zu Besuch bei Fr. Kraushaar im GesundheitsministeriumWichtiges Festzuhalten galt es beim Gespräch von Vertreter/innen des VKAD und des DEVAP mit Frau Kraushaar, Abteilungsleiterin für Pflege und Prävention und im Gesundheitsministerium am Tag der Pflege. Stephan Pramme

Am heutigen Internationalen Tag der Pflege trafen sich Vertreter des Verbandes katholischer Altenhilfe in Deutschland e.V. und des Deutschen  Evangelischen Verbandes für Altenarbeit und Pflege e.V.  mit Abteilungsleiterin Regina Kraushaar im Bundesministerium für Gesundheit in Berlin.  

Der Besuch stand unter dem Motto: "Pflegt die Pflegenden - Finanzierung einer fairen Bezahlung der Mitarbeitenden".

Denn die Zahlung eines Tariflohns muss für alle -  auch für die in der ambulanten häuslichen Pflege Tätigen - möglich sein.

Die derzeitige Gesetzeslage in der Krankenversicherung führt jedoch die ambulanten Pflegedienste in ein Dilemma. Die aktuellen Regelungen (z.B. die Norm der Beitragsstabilität) lassen es nicht zu, dass die realen Personalkostensteigerungen finanziert werden. Viele ambulante Pflegedienste geraten dadurch in wirtschaftliche Notlagen.

Das muss sich ändern! Der VKAD fordert daher die Reform der gesetzlichen Regelungen. Die Tarifbindungs- und Wirtschaftlichkeitsgedanken der Pflegeversicherung sind analog in die Krankenversicherung einzuarbeiten. Nur so wird eine auskömmliche Vergütung weiterhin möglich sein! 

Gemeinsam mit Frau Kraushaar diskutierten die Teilnehmer heute in Berlin, wie die Tarifbindung in der Krankenversicherung verankert werden kann. Weitere aktuelle und für die Pflege brennende Themen waren, welche Schritte auch in der ambulanten Pflege zum Bürokratieabbau in der Pflegedokumentation gegangen werden können und wie die Datenübertragung an die Kostenträger flexibler gestaltet werden kann.

Es bleibt zu hoffen, dass die Impulse dieses lebhaften Gespräches aufgegriffen werden. Nur dann, wenn die Rahmenbedingungen stimmen, kann gute Pflege auch in Zukunft gelingen. 

Download

14_05_12_PM_VKAD_Besuch im BMG

Forderungen des VKAD an eine neue Bundesregierung

Forderungspapier des VKAD im Vorfeld der Regierungsbildung 2013