VKAD

Über uns

Aufgaben und Ziele

Was wir machen:

Talkrunde bei der 20. VKAD BundestagungPolitiktalk bei der 20. VKAD Bundestagung in Magdeburg vlnr: Prof. Dr. Georg Cremer, Generalsekretär des DCV; Tino Sorge, MdB CDU/CSU Fraktion; Helmut Kneppe, geschäftsführender Vorstand KDA; Cornelia Lüddemann, MdL Bündnis 90/Die Grünen, Dr. Hanno Heil, Vorsitzender des VKADMatthias Sasse

Der VKAD vertritt die Interessen seiner Mitglieder durch politische Lobbyarbeit, Öffentlichkeitsarbeit und fachliche Expertise in enger Kooperation mit dem Deutschen Caritasverband.

Vor allem aber unterstützt er seine Mitgliedseinrichtungen durch aktuelle Informationen in seinen Publikationen, durch fachliche und rechtliche Beratung, fachliche Begleitung sowie umfangreiche Serviceangebote zur Qualitätssicherung, zum Qualitätsmanagement oder zum Benchmarking.

 

Auch die Entwicklung von Angeboten zur Qualifizierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Einrichtungen und Pflegediensten zählt zu den Aufgaben, bei denen der VKAD seine Mitglieder mit zahlreichen Hilfestellungen und Maßnahmen unterstützt.

Download

VKAD ein starkes Argument - Folder für VKAD Mitglieder und an einer Mitgliedschaft Interessierte

Infoflyer zum VKAD "Die Zeichen der Zeit erkennen"

Professionalität und Vertrauen

Präambel

Die vorliegende Satzung wurde beschlossen in der ordentlichen Mitgliederversammlung des Verbandes katholischer Altenhilfe in Deutschland e.V. am 10. Mai 2017 und eingetragen in das Vereinsregister unter VR 1750 des Amtsgerichts Freiburg am 22. August 2017.

Rahmenkonzeption der Einrichtungen und Dienste der Altenhilfe

Die Rahmenkonzeption soll dazu beitragen, in der Öffentlichkeit unser Verständnis von Altenhilfe zu verdeutlichen. Sie soll bei allen Personen und Institutionen, die für die Altenhilfe Verantwortung tragen, auf die Gestaltung angemessener Rahmenbedingungen hinwirken. Sie dient dazu, den Wohn- und Lebensraum für alte Menschen sowie das Arbeitsfeld in der Altenhilfe in seinen Gestaltungsmöglichkeiten darzustellen.