Mitglied werden
Kontakt aufnehmen

Pressemitteilung

Fachverbände werben für die generalistische Pflegeausbildung

Pressemitteilung

Fachverbände werben für die generalistische Pflegeausbildung

Frankfurt am Main, 10.04.2024 | Auf einem Fachtag in Frankfurt am Main tauschen sich heute mehr als 70 Führungskräfte über Praxiserfahrungen und Erfolgsrezepte zur generalistischen Pflegeausbildung aus. Dazu eingeladen haben der Verband katholischer Altenhilfe in Deutschland (VKAD) und die katholischen Krankenhäuser. Die generalistische Pflegeausbildung wird seit 2020 angeboten und kombiniert die Bereiche Krankenpflege, Altenpflege und Kinderkrankenpflege. Die katholischen Bildungseinrichtungen stellen rund 20 Prozent der Pflegeausbildungsplätze bundesweit. Sie zählen damit zu den wichtigsten Aus-, Fort- und Weiterbildungsträgern für die Pflege in Deutschland.

Durchlässig, flexibel und europaweit anerkannt
Stefanie Krones, Vorstand im Verband katholischer Altenhilfe in Deutschland: „Die Generation Z steht in den Startlöchern und mit der generalistischen Ausbildung können wir jungen Menschen ein sehr attraktives Angebot unterbreiten: Eine Ausbildung, die mehrere Berufe vereint, über die gesamte Berufsbiografie durchlässig und damit flexibel bleibt, und die europaweit anerkannt ist. Jetzt liegt es an den Ausbildungsträgern, tragfähige Konzepte für einen gelingenden Berufseinstieg zu etablieren.“

Verbesserte Karrierechancen
Krones weiter: „Pflege ist ein besonderer Beruf: Ganz nah am Menschen und in stetiger Interaktion mit dem Pflegebedürftigen und seinem Umfeld. Die dafür erforderlichen persönlichen Fähigkeiten werden in der generalistischen Ausbildung ideal gefördert und ergänzt. Das betrifft zum Beispiel die eigenständige Ausführung heilkundlicher Tätigkeiten, wie sie derzeit im Pflegekompetenzgesetz vorbereitet werden. Die generalistische Fachausbildung bietet verbesserte Karrierechancen, etwa für den direkten Übergang in ein Pflegestudium.“

Sinnhaftes Arbeiten hat hohen Stellenwert
Dr. med. Dirk Albrecht, stellvertretender Vorsitzender des Katholischen Krankenhausverbands Deutschland (KKVD): „Ich bin überzeugt, dass viele junge Menschen eine starke Motivation besitzen, anderen Menschen in schwierigen Lebensphasen beizustehen und zu helfen. Sinnhaftes Arbeiten hat einen enorm hohen Stellenwert. Und die künftigen Pflegekräfte haben mit der generalistischen Ausbildung beste Voraussetzungen, ihren Berufsweg ganz individuell zu gestalten. Dieser Fachtag will den dringend notwendigen Impuls geben, dass ein Beruf im Gesundheitswesen dies alles leisten kann.“

Wichtige Akteur:innen im Netzwerk
„Moderne Gesundheitsversorgung muss interdisziplinär und sektorübergreifend gedacht werden. Die eindrucksvollen Entwicklungsschritte, die zum Beispiel bei der Ambulantisierung oder Digitalisierung in den letzten Jahren erzielt wurden, machen die Gesundheitsversorgung mehr und mehr zu einem Netzwerk verschiedener Akteur:innen. Menschen mit einer generalistischen Pflegeausbildung können in diesem Netzwerk eine wichtige Verbindungsfunktion übernehmen“, so Albrecht abschließend.

Zu den Personen

Die Volljuristin Stefanie Krones ist VKAD-Vorstand und Direktorin des Caritasverbandes Westerwald-Rhein-Lahn e.V., Träger mehrerer stationärer und ambulanter Angebote der Langzeitpflege. Der Caritasverband Westerwald Rhein-Lahn e.V. wurde für innovative Konzepte in der Pflegeausbildung und ambulanten Betreuung ausgezeichnet.

Der Arzt Dr. med. Dirk Albrecht ist stellvertretender Vorsitzender des Katholischen Krankenhausverbands sowie Vorsitzender der Geschäftsführung der Contilia GmbH mit Sitz in Essen. Die Contilia GmbH ist gemeinnütziger Träger von rund 50 Gesundheits-Einrichtungen (z.B. Krankenhäuser und Senioren-Quartiere) im Ruhrgebiet.

Hintergrund

Der Katholische Krankenhausverband Deutschland e. V. vertritt als Fachverband bundesweit 267 Krankenhäuser an 340 Standorten sowie 54 Reha-Einrichtungen mit insgesamt 210.000 Mitarbeitenden. Jährlich werden hier 3 Millionen Patient:innen stationär und 2,5 Millionen Patient:innen ambulant versorgt. Mit Umsätzen von 17 Milliarden Euro pro Jahr sind die katholischen Krankenhäuser zudem ein wichtiger Wirtschaftsfaktor.
Der Verband katholischer Altenhilfe in Deutschland e. V. ist ein bundesweit tätiger und selbstständiger Fachverband für die Altenhilfe innerhalb des Deutschen Caritasverbandes. Der VKAD vertritt die Interessen seiner über 1.200 Mitgliedseinrichtungen durch politische Lobbyarbeit, Öffentlichkeitsarbeit und fachliche Expertise in enger Kooperation mit dem Deutschen Caritasverband.

DOWNLOAD

Pressemitteilung als PDF Dokument

2024_04_10_PM_Fachtag_Pflegeausbildung PDF | 0.15 MB
Anne Langer
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit
030 28 44 47 855
anne.langer@caritas.de
Up To Date

Weitere Pressemitteilungen

Ambulante Pflegekräfte: Unverzichtbare Hilfe beim Hitzeschutz

05.06.2024 | Angesichts der zunehmenden Hitzeperioden sind ältere und pflegebedürftige Menschen besonders stark gefährdet. In der häuslichen Versorgung spielen ambulante Pflegekräfte eine zentrale Rolle. Sie sind mit den gesundheitlichen Risiken extremer Temperaturen vertraut und wissen, welche Schutzmaßnahmen erforderlich sind, um die vulnerablen Gruppen zu schützen…. (mehr lesen)

Altenhilfe auf der Überholspur: Pflegekräfte verdienen bei der Caritas am besten

16.05.2024 | Ein aktueller Vergleich der Caritas-Altenpflege mit anderen Pflegeträgern und Branchen in Deutschland zeigt: Die Caritas behält ihre Spitzenposition in der Vergütung bei. Besonders profitieren Hilfskräfte von den gestiegenen Löhnen…. (mehr lesen)

Pflegekompetenzgesetz: Wichtiges Vorhaben jetzt umsetzen

07.05.2024 | Die Bundesregierung will noch vor der Sommerpause das Pflegekompetenzgesetz verabschieden. Mehr Eigenverantwortung und Kompetenzen sollen den Beruf attraktiver machen. Der VKAD begrüßt das Vorhaben und nennt wesentliche Rahmenbedingungen, die dringend zu verbessern sind. … (mehr lesen)

Fachverbände werben für generalistische Pflegeausbildung

10.04.2024 | Auf einem Fachtag in Frankfurt am Main tauschen sich heute mehr als 70 Führungskräfte über Praxiserfahrungen und Erfolgsrezepte zur generalistischen Pflegeausbildung aus…. (mehr lesen)

Tariferhöhung in der Pflege darf nicht von schleichenden Pflegesatzverhandlungen ausgebremst werden

18.03.2024 | Ab März 2024 profitieren Mitarbeitende der Caritas von einer Tariferhöhung. Pflegeheime geraten jedoch zunehmend unter finanziellen Druck, da die Pflegesatzverhandlungen nur zögerlich laufen. Auch Pflegebedürftige werden belastet. Der VKAD fordert die Kostenträger dazu auf, sich an die gesetzlich vorgeschriebene Sechswochenfrist zu halten. Die Verhandlungen müssen einfacher und unbürokratischer gestaltet werden…. (mehr lesen)

Digitalisierung in der Pflege stockt

13.02.2024 | Die DAK-Gesundheit Pflegekasse beklagt einen mangelnden Abruf der Fördergelder zur Digitalisierung von Einrichtungen und Diensten der Langzeitpflege. Nur 32 Prozent der Gelder seien abgerufen worden, von denen 95 Prozent bewilligt wurden. Aus Sicht des Bündnisses Digitalisierung in der Pflege zeigen die Zahlen in aller Deutlichkeit mehrere und teilweise strukturelle Hemmnisse, die eine Digitalisierung der Pflege bislang ausbremsen…. (mehr lesen)

Pflegeschulen wirtschaftlich sichern: Finanzierungsdelta verhindern, Sozialarbeit stärken

05.02.2024 | Der Verband katholischer Altenhilfe in Deutschland e.V. (VKAD) und der Deutsche Evangelische Verband für Altenarbeit und Pflege e.V. (DEVAP) fordern: Weg von einer monatlichen Pro-Kopf-Finanzierung pro Schüler:in hin zu einer stabilen Kursfinanzierung über die gesamte Ausbildungszeit. Um hohen Abbruchquoten entgegenzuwirken, muss die Schulsozialarbeit ausgebaut werden…. (mehr lesen)

VKAD begrüßt geplantes Pflegekompetenzgesetz

20.12.2023 | Am 19. Dezember 2023 hat Bundesgesundheitsminister Lauterbach erste Eckpunkte für ein Pflegekompetenzgesetz vorgestellt. Dieses soll Pflegekräften mehr selbstständiges Arbeiten ermöglichen. Der VKAD begrüßt dies als Schritt in die richtige Richtung…. (mehr lesen)

Pflege begeistert! VKAD stellt sieben Forderungen für bessere Rahmenbedingungen in der Pflege vor

13.12.2023 | Der Verband katholischer Altenhilfe in Deutschland e.V. (VKAD) veröffentlicht die Neuauflage seiner pflegepolitischen Positionierung. Neben der Flexibilisierung von Sektorengrenzen fordert der Verband mehr Vertrauen in den Berufsstand Pflege. … (mehr lesen)