Geldscheine mit Wortwürfeln Gehalt / Marco2811 - Fotolia

Pressemitteilung

2.500 Euro Mindestlohn in der Altenpflege sind ein Hohn

Der Verband katholischer Altenhilfe in Deutschland (VKAD) begrüßt die Forderung des Bundesgesundheitsministers nach einer besseren Bezahlung der Mitarbeitenden in der Altenpflege. Doch eine Erhöhung von 100.- Euro mehr monatlich hat wenig mit Attraktivitätssteigerung und Würdigung des Pflegeberufs zu tun. mehr

Uhr mit Smilies die auf einen lachenden Smilie zeigt / © Felix Pergande - Fotolia.com

01.-02.10.2019

Dem künftigen Personalmangel begegnen - Steigerung der Arbeitgeberattraktivität als Erfolgsfaktor?

Der „Plexit“ beschreibt die Situation, dass immer mehr Pflegende aus dem Beruf aussteigen und erfüllt die Branche mit großer Sorge. Und gleichzeitig gibt es Einrichtungen die keine Personalprobleme haben. Sie verfügen über motivierte Mitarbeiter/innen. Was machen diese Magneteinrichtungen anders?… mehr

Pressemitteilung

Pflegemarkt am Gemeinwohl orientieren

Fact Sheet 5 - Pflegemarkt am Gemeinwohl orientieren / Köster

Fact Sheet 5 - Pflegemarkt am Gemeinwohl orientieren / Köster

Im fünften „fact sheet“ ihrer gemeinsamen Kampagne zur Weiterentwicklung der Pflegeversicherung setzen sich der Verband Katholischer Altenhilfe in Deutschland e. V. (VKAD) und der Deutsche Evangelische Verband für Altenarbeit und Pflege e. V. (DEVAP) dafür ein, den Pflegemarkt am Gemeinwohl zu orientieren. mehr

Pressemitteilung

Ausbildungsoffensive der Bundesregierung: Erster Schritt zu mehr Personal in der Pflege

Junge Menschen ziehen an einem gemeinsamen Strank / Peter Atkins - Fotolia.com

Junge Menschen ziehen an einem gemeinsamen Strank / Peter Atkins - Fotolia.com

Die Ergebnisse der Konzertierten Aktion Pflege (KAP) werden aktuell kontrovers diskutiert. Der VKAD engagiert sich dafür, die im Rahmen der AG 1 der KAP bis 2023 anvisierten und in den Vereinbarungen festgelegten Maßnahmen mit den Einrichtungen und Diensten in die Umsetzung zu bringen. mehr

14.05. - 15.05.2019

21. VKAD Bundestagung: Moderne Berufe in der Pflege

Grafik mit digitalen Symbolen / Artwork: Büro Magenta

Grafik mit digitalen Symbolen / Artwork: Büro Magenta

Personalgewinnung ist ein Schlüsselthema der Zukunftssicherung der Einrichtungen und Dienste. Attraktive Arbeitsbedingungen sind die Grundlage, um neue Mitarbeiter/innen zu gewinnen und die Mitarbeiter/innen, die bereits mit hohem Engagement in den Arbeitsfeldern der Altenhilfe tätig sind, im Beruf zu halten… mehr

19. - 20.03.2019

Fachtagung: Sozialräumliche Arbeit in der Altenhilfe im Kontext mit Ehrenamt

Grafik von vielen Menschen / © scusi-fololia.com

Grafik von vielen Menschen / © scusi-fololia.com

Sozialräumliche Arbeit ist Voraussetzung zur Bildung sogenannter sorgender Gemeinschaften, die mit Blick auf die Bewältigung der Herausforderungen des demografischen Wandels immer wichtiger werden. Die Fachtagung greift das Fachkonzept sozialräumlicher Arbeit genauso auf, wie die Inhalte der kürzlich erschienenen Arbeitshilfe... mehr

Fehleinschätzungen zur Entlohnung in der Altenhilfe

Bild mit vielen Geldscheinen und einigen Münzen / © Gina Sanders - Fotolia.com

Bild mit vielen Geldscheinen und einigen Münzen / © Gina Sanders - Fotolia.com

Die Mitarbeiterinnen in der Altenhilfe werden schlecht bezahlt! « In jede Talkshow kann man diesen Satz unwidersprochen einwerfen. Aber er stimmt nicht. Genauer müsste es heißen: »Ein Teil der Altenpflegekräfte wird nicht gerecht bezahlt. « Für die 150.000 Beschäftigten in fast 3.200 Einrichtungen der Caritas gilt er nicht. mehr

Publikation

Arbeitshilfe sozialräumliche Arbeit im Kontext mit Ehrenamt

Cover Arbeitshilfe sozialräumliche Arbeit mit Grafik einer Zusammenkunft von Menschen / Artwork: Büro Magenta

Cover Arbeitshilfe sozialräumliche Arbeit mit Grafik einer Zusammenkunft von Menschen / Artwork: Büro Magenta

Sozialräumliche Arbeit ist Voraussetzung für die Bildung sogenannter sorgender Gemeinschaften, die mit Blick auf die Bewältigung der Herausforderungen des demografischen und sozialen Wandels immer wichtiger werden. Know How für diese Arbeit bietet die neu erschienene Arbeitshilfe des VKAD… mehr


Arbeitshilfe

Leitfaden zur Erstellung eines einrichtungsspezifischen Seelsorgekonzeptes

Coverseite der Broschüre mit Titel und Herbstblättern / Artwork: Büro Magenta

Coverseite der Broschüre mit Titel und Herbstblättern / Artwork: Büro Magenta

Seelsorge ist in Einrichtungen christlicher Trägerschaft ein wichtiges Merkmal zur christliche Profilbildung. Doch was gehört in ein zeitgemäßes Seelsorgekonzept? Dazu gibt der vom VKAD und der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar entwickelte Leitfaden zur Erstellung eines einrichtungsspezifischen Seelsorgekonzeptes Auskunft.. mehr

Broschüre

"Katholische Altenheimseelsorge - Ist-Stand & Zukunftsszenarien"

Cover Forschungsbericht Altenheimseelsorge Herbstliche Blätter / © Artwork: Büro Magenta

Cover Forschungsbericht Altenheimseelsorge Herbstliche Blätter / © Artwork: Büro Magenta

Als Auftraggeber des Forschungsprojektes zur Katholischen Altenheimseelsorge auf der Basis einer empirischen Befragung rückt der VKAD ein kirchen- und verbandspolitisch eher randständiges Thema ins Zentrum der Aufmerksamkeit, das aber gerade für katholische Einrichtungen der Altenhilfe von eminenter Bedeutung ist… mehr


Qualität sichern

Erweiterte Konzepte zur Kundenbefragung

Titelbild Broschüre Kundenbefragung / Gestaltung: Büro Magenta

Titelbild Broschüre Kundenbefragung / Gestaltung: Büro Magenta

Wer kann Ihre Leistungen besser bewerten als Ihre Kunden/innen selbst? Also zögern Sie nicht, diese zu fragen, wo die Stärken Ihrer Einrichtung/Ihres Pflegedienstes/Ihrer Tagespflege liegen, was verbessert werden kann und was Sie von Ihren Mitbewerbern unterscheidet. Lernen Sie Ihre Stärken kennen. mehr

Qualität sichern

Erweiterte Konzepte zur Mitarbeiterbefragung

Titelbild Broschüre Mitarbeiterbefragung / Gestaltung: Büro Magenta

Titelbild Broschüre Mitarbeiterbefragung / Gestaltung: Büro Magenta

Wissen, wo´s hakt. Ihre eigenen Mitarbeiter/innen können Ihnen entscheidende Hinweise zur Qualitätssicherung geben. Also fragen Sie sie, wo die Stärken Ihrer Einrichtung/Ihres Pflegedienstes liegen, was verbessert werden kann und was sie von anderen Einrichtungen/Diensten unterscheidet. mehr