Bild mit vielen Geldscheinen und einigen Münzen / © Gina Sanders - Fotolia.com

Fehleinschätzungen zur Entlohnung in der Altenhilfe

Die Mitarbeiterinnen in der Altenhilfe werden schlecht bezahlt! « In jede Talkshow kann man diesen Satz unwidersprochen einwerfen. Aber er stimmt nicht. Genauer müsste es heißen: »Ein Teil der Altenpflegekräfte wird nicht gerecht bezahlt. « Für die 150.000 Beschäftigten in fast 3.200 Einrichtungen der Caritas gilt er nicht. mehr

Grafik mit digitalen Symbolen / Artwork: Büro Magenta

14.05. - 15.05.2019

21. VKAD Bundestagung: Moderne Berufe in der Pflege

Personalgewinnung ist ein Schlüsselthema der Zukunftssicherung der Einrichtungen und Dienste. Attraktive Arbeitsbedingungen sind die Grundlage, um neue Mitarbeiter/innen zu gewinnen und die Mitarbeiter/innen, die bereits mit hohem Engagement in den Arbeitsfeldern der Altenhilfe tätig sind, im Beruf zu halten… mehr

Gruppe von Menschen  / Harald Oppitz, KNA

Referent/-in für Berliner Büro des VKAD gesucht

Der VKAD sucht zum 01.04.2019 mit Dienstsitz in Berlin eine/n Referenten/in in Teilzeit oder Vollzeit. Zu den Aufgaben gehören u. a. die Netzwerkpflege und der Ausbau in der politischen Arbeit in Berlin sowie die Mitwirkung bei der Lobbyarbeit. mehr

Pressemitteilung

Die Entlohnung in der Altenhilfe ist besser als ihr Ruf

Stop Lohndumping / ginae014fotolia

Stop Lohndumping / ginae014fotolia

»Die Mitarbeiterinnen in der Altenhilfe werden schlecht bezahlt!« - In jede Talkshow kann man diesen Satz unwidersprochen einwerfen. Aber er stimmt nicht.“ erklärt Dr. Hanno Heil, Vorstandsvorsitzender des Verbandes katholischer Altenhilfe in Deutschland e.V. (VKAD). mehr

Pressemitteilung

Andreas Wedeking neuer Geschäftsführer

Portrait Andreas Wedeking, Geschäftsführer des VKAD

Portrait Andreas Wedeking, Geschäftsführer des VKAD

Andreas Wedeking hat zum 1. Januar 2019 die Geschäftsführung des Verbandes katholischer Altenhilfe in Deutschland e.V. (VKAD) übernommen. mehr

19. - 20.03.2019

Fachtagung: Sozialräumliche Arbeit in der Altenhilfe im Kontext mit Ehrenamt

Grafik von vielen Menschen / © scusi-fololia.com

Grafik von vielen Menschen / © scusi-fololia.com

Sozialräumliche Arbeit ist Voraussetzung zur Bildung sogenannter sorgender Gemeinschaften, die mit Blick auf die Bewältigung der Herausforderungen des demografischen Wandels immer wichtiger werden. Die Fachtagung greift das Fachkonzept sozialräumlicher Arbeit genauso auf, wie die Inhalte der kürzlich erschienenen Arbeitshilfe... mehr

Publikation

Arbeitshilfe sozialräumliche Arbeit im Kontext mit Ehrenamt

Cover Arbeitshilfe sozialräumliche Arbeit mit Grafik einer Zusammenkunft von Menschen / Artwork: Büro Magenta

Cover Arbeitshilfe sozialräumliche Arbeit mit Grafik einer Zusammenkunft von Menschen / Artwork: Büro Magenta

Sozialräumliche Arbeit ist Voraussetzung für die Bildung sogenannter sorgender Gemeinschaften, die mit Blick auf die Bewältigung der Herausforderungen des demografischen und sozialen Wandels immer wichtiger werden. Know How für diese Arbeit bietet die neu erschienene Arbeitshilfe des VKAD… mehr

Arbeitshilfe

Leitfaden zur Erstellung eines einrichtungsspezifischen Seelsorgekonzeptes

Coverseite der Broschüre mit Titel und Herbstblättern / Artwork: Büro Magenta

Coverseite der Broschüre mit Titel und Herbstblättern / Artwork: Büro Magenta

Seelsorge ist in Einrichtungen christlicher Trägerschaft ein wichtiges Merkmal zur christliche Profilbildung. Doch was gehört in ein zeitgemäßes Seelsorgekonzept? Dazu gibt der vom VKAD und der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar entwickelte Leitfaden zur Erstellung eines einrichtungsspezifischen Seelsorgekonzeptes Auskunft.. mehr

Studie

Medizinische Behandlungspflege in der stationären Pflege

Medikamentenblister aufeinander gestapelt / Gestaltung: Büro Magenta

Medikamentenblister aufeinander gestapelt / Gestaltung: Büro Magenta

Mit dem im Mai 2017 erschienenen Forschungsbericht stellt der VKAD eine wichtige Datengrundlage zur Finanzierung der Behandlungspflege in Heimen zur Verfügung. Politisches Ziel ist es, eine Gesetzesgrundlage zu schaffen, damit Behandlungspflege wie in der häuslichen Pflege auch in Heimen über die Krankenkassen finanziert wird. mehr


Qualität sichern

Erweiterte Konzepte zur Kundenbefragung

Titelbild Broschüre Kundenbefragung / Gestaltung: Büro Magenta

Titelbild Broschüre Kundenbefragung / Gestaltung: Büro Magenta

Wer kann Ihre Leistungen besser bewerten als Ihre Kunden/innen selbst? Also zögern Sie nicht, diese zu fragen, wo die Stärken Ihrer Einrichtung/Ihres Pflegedienstes/Ihrer Tagespflege liegen, was verbessert werden kann und was Sie von Ihren Mitbewerbern unterscheidet. Lernen Sie Ihre Stärken kennen. mehr

Qualität sichern

Erweiterte Konzepte zur Mitarbeiterbefragung

Titelbild Broschüre Mitarbeiterbefragung / Gestaltung: Büro Magenta

Titelbild Broschüre Mitarbeiterbefragung / Gestaltung: Büro Magenta

Wissen, wo´s hakt. Ihre eigenen Mitarbeiter/innen können Ihnen entscheidende Hinweise zur Qualitätssicherung geben. Also fragen Sie sie, wo die Stärken Ihrer Einrichtung/Ihres Pflegedienstes liegen, was verbessert werden kann und was sie von anderen Einrichtungen/Diensten unterscheidet. mehr