Mitglied werden
Kontakt aufnehmen

12. Mai: Internationaler Tag der Pflegenden

Pflegekompetenzgesetz: Wichtiges Vorhaben jetzt umsetzen

Pressemitteilung

12. Mai: Internationaler Tag der Pflegenden

Pflegekompetenzgesetz: Wichtiges Vorhaben jetzt umsetzen

Die Bundesregierung will noch vor der Sommerpause das Pflegekompetenzgesetz verabschieden. Mehr Eigenverantwortung und Kompetenzen sollen den Beruf attraktiver machen. Der VKAD begrüßt das Vorhaben und nennt wesentliche Rahmenbedingungen, die dringend zu verbessern sind.

Berlin/Freiburg, 7. Mai 2024 | Das geplante Pflegekompetenzgesetz soll Pflegekräften mehr Entscheidungskraft in der Praxis bieten. Erste Eckpunkte dazu hatte Bundesgesundheitsminister Lauterbach bereits im Dezember 2023 vorgestellt. Noch in diesem Jahr ist die Verabschiedung des Gesetzes geplant. Im Kern geht es darum, die unsachgemäße Aufgabenverteilung zwischen den Gesundheitsberufen zu reformieren. Dazu Barbara Dietrich-Schleicher, Vorsitzende des Verbandes katholischer Altenhilfe in Deutschland (VKAD): „Pflegefachkräfte müssen endlich das ausüben dürfen, was sie in ihrer Ausbildung gelernt haben. Ihre Kompetenz ist gesetzlich zu verankern, damit sie noch stärker gemäß ihrer Qualifikation arbeiten können. Dies kann zu einem Bürokratieabbau in vielen Prozessen führen und damit entlasten.“

Dietrich-Schleicher weiter: „Anlässlich des Tages der Pflegenden, wird vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern besondere Wertschätzung für ihre Arbeit entgegengebracht. Es ist zu begrüßen, dass durch das geplante Gesetz wichtige Anerkennung auch von der Politik kommt.“

Pflegebegutachtung in die Hände der Pflege

Die Eckpunkte des Gesetzes sehen vor, dass in der Versorgung tätige Pflegefachkräfte künftig in den Pflegebegutachtungsprozess eingebunden werden. Dazu die VKAD-Vorsitzende: „Pflegefachkräfte sind täglich im Kontakt mit den Menschen und können deren Entwicklung bestens bewerten. Die Pflegefachkräfte sind die richtigen, um notwendige Pflegegrade verlässlich festzusetzen.“ Durch die Übertragung der Pflegebegutachtung könnten bürokratischen Hürden, wie Nachweispflichten an den Medizinischen Dienst, deutlich reduziert werden. Das wäre gut für die Menschen und gut für mehr Effizienz im Gesundheitssystem.

Neue Aufgaben sind nicht on top zu leisten

Gleichwohl darf nicht die Erwartung geweckt werden, dass Pflegefachkräfte neue Aufgaben zusätzlich leisten. Der VKAD mahnt daher an, entlastende Maßnahmen parallel anzugehen. Insbesondere im Ausbildungsbereich müssen wichtige Vorhaben endlich angestoßen werden: „Die generalistische Pflegeassistenzausbildung muss kurzfristig bundesweit umgesetzt werden, um mehr Menschen einen niederschwelligen Einstieg in den Beruf zu ermöglichen. Zudem brauchen wir dringend mehr Ausbildungsplätze. Hier sind Bund und Länder gefragt, die Finanzierung sicherzustellen“, so Dietrich-Schleicher.

Die Praxis an den Tisch holen

Mit dem Pflegekompetenzgesetz besteht die Möglichkeit, überflüssige Arbeitsprozesse zu minimieren und das eigenverantwortliche Arbeiten der Fachkräfte zu stärken. „Eine erfolgreiche Kompetenzerweiterung ist nur dann möglich, wenn sie aus der Praxis heraus gedacht wird. Dabei ist die Langzeitpflege besonders in Blick zu nehmen. Daher appellieren wir an die Politik, die Verbände auch weiterhin aktiv in den Gesetzgebungsprozess einzubeziehen“, so die VKAD-Vorsitzende.


DOWNLOAD

Pressemitteilung als PDF Dokument

2024_05_07_VKAD_Pressemitteilung Tag der Pflegenden PDF | 0.12 MB
Anne Langer
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit
030 28 44 47 855
anne.langer@caritas.de
Up To Date

Weitere Pressemitteilungen

Ambulante Pflegekräfte: Unverzichtbare Hilfe beim Hitzeschutz

05.06.2024 | Angesichts der zunehmenden Hitzeperioden sind ältere und pflegebedürftige Menschen besonders stark gefährdet. In der häuslichen Versorgung spielen ambulante Pflegekräfte eine zentrale Rolle. Sie sind mit den gesundheitlichen Risiken extremer Temperaturen vertraut und wissen, welche Schutzmaßnahmen erforderlich sind, um die vulnerablen Gruppen zu schützen…. (mehr lesen)

Altenhilfe auf der Überholspur: Pflegekräfte verdienen bei der Caritas am besten

16.05.2024 | Ein aktueller Vergleich der Caritas-Altenpflege mit anderen Pflegeträgern und Branchen in Deutschland zeigt: Die Caritas behält ihre Spitzenposition in der Vergütung bei. Besonders profitieren Hilfskräfte von den gestiegenen Löhnen…. (mehr lesen)

Pflegekompetenzgesetz: Wichtiges Vorhaben jetzt umsetzen

07.05.2024 | Die Bundesregierung will noch vor der Sommerpause das Pflegekompetenzgesetz verabschieden. Mehr Eigenverantwortung und Kompetenzen sollen den Beruf attraktiver machen. Der VKAD begrüßt das Vorhaben und nennt wesentliche Rahmenbedingungen, die dringend zu verbessern sind. … (mehr lesen)

Fachverbände werben für generalistische Pflegeausbildung

10.04.2024 | Auf einem Fachtag in Frankfurt am Main tauschen sich heute mehr als 70 Führungskräfte über Praxiserfahrungen und Erfolgsrezepte zur generalistischen Pflegeausbildung aus…. (mehr lesen)

Tariferhöhung in der Pflege darf nicht von schleichenden Pflegesatzverhandlungen ausgebremst werden

18.03.2024 | Ab März 2024 profitieren Mitarbeitende der Caritas von einer Tariferhöhung. Pflegeheime geraten jedoch zunehmend unter finanziellen Druck, da die Pflegesatzverhandlungen nur zögerlich laufen. Auch Pflegebedürftige werden belastet. Der VKAD fordert die Kostenträger dazu auf, sich an die gesetzlich vorgeschriebene Sechswochenfrist zu halten. Die Verhandlungen müssen einfacher und unbürokratischer gestaltet werden…. (mehr lesen)

Digitalisierung in der Pflege stockt

13.02.2024 | Die DAK-Gesundheit Pflegekasse beklagt einen mangelnden Abruf der Fördergelder zur Digitalisierung von Einrichtungen und Diensten der Langzeitpflege. Nur 32 Prozent der Gelder seien abgerufen worden, von denen 95 Prozent bewilligt wurden. Aus Sicht des Bündnisses Digitalisierung in der Pflege zeigen die Zahlen in aller Deutlichkeit mehrere und teilweise strukturelle Hemmnisse, die eine Digitalisierung der Pflege bislang ausbremsen…. (mehr lesen)

Pflegeschulen wirtschaftlich sichern: Finanzierungsdelta verhindern, Sozialarbeit stärken

05.02.2024 | Der Verband katholischer Altenhilfe in Deutschland e.V. (VKAD) und der Deutsche Evangelische Verband für Altenarbeit und Pflege e.V. (DEVAP) fordern: Weg von einer monatlichen Pro-Kopf-Finanzierung pro Schüler:in hin zu einer stabilen Kursfinanzierung über die gesamte Ausbildungszeit. Um hohen Abbruchquoten entgegenzuwirken, muss die Schulsozialarbeit ausgebaut werden…. (mehr lesen)

VKAD begrüßt geplantes Pflegekompetenzgesetz

20.12.2023 | Am 19. Dezember 2023 hat Bundesgesundheitsminister Lauterbach erste Eckpunkte für ein Pflegekompetenzgesetz vorgestellt. Dieses soll Pflegekräften mehr selbstständiges Arbeiten ermöglichen. Der VKAD begrüßt dies als Schritt in die richtige Richtung…. (mehr lesen)

Pflege begeistert! VKAD stellt sieben Forderungen für bessere Rahmenbedingungen in der Pflege vor

13.12.2023 | Der Verband katholischer Altenhilfe in Deutschland e.V. (VKAD) veröffentlicht die Neuauflage seiner pflegepolitischen Positionierung. Neben der Flexibilisierung von Sektorengrenzen fordert der Verband mehr Vertrauen in den Berufsstand Pflege. … (mehr lesen)